Wie Sie sich in emotional aufgeladenen Situationen richtig verhalten!

Was genau steckt eigentlich dahinter? 

Woran erkenne ich eine kritische, emotional aufgeladene Situation?
Wie kann ich mich richtig und deeskalativ verhalten?

Und vor allem: Wie sieht das in der Praxis genau aus?
Das erfahren und lernen Sie in unseren Deeskalationskursen.

Alles eine Frage der Kommunikation

In diesen Kursen beschäftigen wir uns viel mit den verschiedenen Modellen der Kommunikation und Deeskalation. 

Warum das so wichtig ist?
Weil die Art zu kommunizieren - vor allem die Körpersprache - enormen Einfluss auf die Reaktion unseres Gegenübers hat.

Statt Vorwürfe zu machen oder zu kritisieren, sollten besser die eigenen Bedürfnisse mitgeteilt werden, zum Beispiel mithilfe der Gewaltfreien Kommunikation (GFK):
„Ich fühle mich durch Ihre Körperhaltung bedroht. Bitte lassen Sie mich in Ruhe.“

Viele weitere Möglichkeiten, clever zu deeskalieren

Erlernen Sie in unseren Deeskalationskursen viele weitere Möglichkeiten zu handeln.

Außerdem lernen Sie Verhaltenshilfen und mentale Vorbereitungen kennen.
So können Sie von vornherein kritische Situationen erkennen, sich entsprechend verhalten und eine Eskalation bestenfalls vermeiden.

Weitere Inhalte:


Lernen, sich einzumischen!

Zivilcourage bedeutet, den Mut aufzubringen, sich für andere einzusetzen.

Doch bei aller Ehrwürdigkeit einer solchen Courage kann es auch gefährlich werden, selber aktiv zu werden.
In unserem Zivilcouragekurs erfahren Sie, wie Sie geschickt und wirkungsvoll im Rahmen Ihrer Möglichkeiten helfen, ohne sich selbst und andere in Gefahr zu bringen.

Die richtige Taktik ist entscheidend

Ob ein Handtaschendiebstahl, eine Prügelei oder sexuelle Belästigung:
Es gibt viele Situationen, in denen Zivilcourage gefragt ist.

Doch um nicht selbst zu einem Opfer zu werden, oder die Situation eskalieren zu lassen, empfiehlt es sich, mit den richtigen Taktiken vorzugehen.

Diese behandeln wir in unseren Kursen zum Thema Zivilcourage.

Sich starkmachen für andere ohne selbst zum Opfer zu werden

Manchmal hilft schon ein lautes Wort oder eine kleine Geste, um den Täter einzuschüchtern.

Wichtig ist auf jeden Fall eine umsichtige Reaktion.
Niemand erwartet, dass Sie Ihre eigene Gesundheit aufs Spiel setzen und den Helden spielen. 

Und doch kann das Gefühl in Sekundenschnelle wachsen, eingreifen zu müssen.
Vor allem wenn kein anderer in Sichtweite ist. 

Damit Sie für diesen Fall ausgerüstet sind, geben wir Ihnen schon hier die 10 goldenen Regeln für Zivilcourage mit auf den Weg.

Goldene Regeln für Zivilcourage (Quelle: Singener Kriminalprävention)

Auch Sie möchten zukünftig gegen Eskalation gewappnet sein und wissen, wie Sie Ihre Zivilcourage in der Praxis richtig einsetzen können?

Besuchen auch Sie unseren Deeskalationskurs und seinen Sie in Zukunft mit wirkungsvollem Know-how ausgestattet.