Allgemeine Geschäftsbedingungen 

AGB

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und künftigen Verträge zwischen dem Auftraggeber in seiner Eigenschaft als Unternehmer und Mark Bottke (mbo-trainings).

Abweichungen von diesen AGB gelten nur dann, wenn sie von Mark Bottke (mbo-trainings) schriftlich (postalisch oder per E-Mail) anerkannt und bestätigt werden.

Bitte lesen Sie die AGB aufmerksam durch. Bei einer Auftragserteilung geht Mark Bottke (mbo-trainings) davon aus, dass Sie die AGB gelesen, verstanden und akzeptiert haben.

1 Anmeldung/Kursgebühren
1. Die verbindliche Anmeldung kann nur schriftlich (postalisch oder per E-Mail) erfolgen. In allen Fällen erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.
2. Telefonische Auskünfte sind generell unverbindlich.

2 Leistungsumfang/Zahlungen
2.1. Die zu erbringenden Leistungen ergeben sich aus dem Auftrag und der darin enthaltenen Leistungsbeschreibung.
2.2. Die Angebote verstehen sich freibleibend und gelten für die Dauer von vier Wochen.
2.3. Mark Bottke (mbo-trainings) behält sich vor, angemessene Abschlagszahlungen zu fordern.
2.4. Befindet sich der Kunde in Verzug, ist Mark Bottke (mbo-trainings) berechtigt, Verzugszinsen und weitergehenden Schaden nach gesetzlicher Vorgabe zu berechnen.
2.5. Auf alle Beträge wird die jeweils zu diesem Zeitpunkt gültige gesetzliche Mehrwertsteuer erhoben. Die Rechnungen sind innerhalb von zehn Tagen, gerechnet ab Datum der Rechnungsstellung, ohne Abzug zur Zahlung fällig.

3 Teilnahmebescheinigung
Eine Teilnahmebescheinigung stellt Mark Bottke (mbo-trainings) auf Wunsch der TeilnehmerInnen nur direkt nach Kursende aus.

4 Mindestteilnehmerzahl
Voraussetzung für die Durchführung eines Kurses ist das Erreichen der von Mark Bottke (mbo-trainings) festgelegten Mindestanmeldezahl zu Beginn des Kurses. Bei Nichterreichen dieser Mindestzahl behält Mark Bottke (mbo-trainings) sich vor, den Kurs kurzfristig abzusagen. Eine Absage des Kurses erfolgt schriftlich (postalisch oder per E-Mail).

5 Termine
Mark Bottke (mbo-trainings) behält sich vor, einzelne Termine zu verlegen. In diesem Fall sind die TeilnehmerInnen berechtigt, ihre Teilnahme schriftlich (postalisch oder per E-Mail) abzusagen. Die Bestätigung der Absage hat innerhalb von einer Woche nach Erhalt der Nachricht durch Mark Bottke (mbo-trainings) zu erfolgen. Die Kursgebühren entfallen, bzw. werden zurückerstattet. Weitere Ansprüche entstehen nicht.

6 Ausfall/Rücktritt/Rückzahlung
6.1. Mark Bottke (mbo-trainings) kann auch nach erfolgter Anmeldebestätigung wegen mangelnder Beteiligung, Ausfall einer Kursleitung oder aus anderen Gründen, die Mark Bottke (mbo-trainings) nicht zu vertreten hat, vom Vertrag zurücktreten. Bereits geleistete Zahlungen werden dann zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche gegen mich sind ausgeschlossen.
6.2. Ein Rücktritt vom Kurs ist schriftlich (postalisch oder per E-Mail) bekannt zu geben. Entscheidend für die Wahrung der Frist ist das Eingangsdatum bei Mark Bottke (mbo-trainings). Der Kursplatz ist nicht auf andere Personen übertragbar.
6.3. Erfolgt der Rücktritt bis vier Wochen vor Kursbeginn ist eine kostenlose Stornierung möglich, bis 21 Kalendertage davor werden 85,00 Euro Stornogebühren erhoben. Bei weniger als 14 Kalendertagen vor Beginn der Veranstaltung werden 50% der Kurs-/Teilnahmegebühr berechnet. Bei weniger als sieben Kalendertagen vor Beginn der Veranstaltung werden 75% der Kurs-/Teilnahmegebühr berechnet. Bei weniger als drei Kalendertagen vor Beginn der Veranstaltung werden 100% der Kurs-/Teilnahmegebühr berechnet. Nach Kursbeginn ist ebenfalls kein Rücktritt und keine Erstattung mehr möglich. Ausnahmen können nur bei Vorlage eines ärztlichen Attests gemacht werden, wobei grundsätzlich 50% der Kursgebühr fällig werden.
6.4. In Ausnahmefällen können die TeilnehmerInnen gemeinsam die zur Erreichung der Mindestzahl fehlenden Entgelte aufzahlen, bzw. mit einer (auf Vorschlag von Mark Bottke (mbo-trainings)) reduzierten Stundenzahl bei gleichem Entgelt die Durchführung des Kurses erreichen.
6.5. Bei kurzfristigem Kursausfall werden die TeilnehmerInnen nach Möglichkeit von Mark Bottke (mbo-trainings) telefonisch oder schriftlich (postalisch oder per E-Mail) verständigt. Ein Anspruch auf Benachrichtigung besteht jedoch nicht.

7 Haftung
7.1. Die Haftung orientiert sich an den gesetzlichen Regelungen.
7.2. Für mittelbare Schäden und Folgeschäden haftet Mark Bottke (mbo-trainings) nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
7.3. Eine Haftung für den Fall von Unfällen während des Unterrichtes ist ausgeschlossen, es sei denn, Mark Bottke (mbo-trainings) ist grobe Fahrlässigkeit nachzuweisen.
7.4. Eine weitergehende Haftung wird nicht übernommen.
7.5. Vor Beginn eines Sportkurses (Kurse, die Elemente von Selbstverteidigung und/oder Kung Fu enthalten) ist von den TeilnehmerInnen eine ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung einzuholen, um eine risikolose Teilnahme an den Kursen zu gewährleisten. Diese ist Mark Bottke (mbo-trainings) bei Bedarf vorzulegen. Ohne diese Bescheinigung kann eine Teilnahme an den Kursen abgelehnt werden.
7.6. Für Unfälle auf dem Weg zum oder vom Veranstaltungsort sowie für den Verlust oder die Beschädigung von persönlichen Gegenständen aller Art übernimmt Mark Bottke (mbo-trainings) gegenüber den TeilnehmerInnen keinerlei Haftung.
7.7. Bei TeilnehmerInnen unter 18 Jahren ist eine schriftliche (postalisch oder per E-Mail) Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten zu erteilen.

8 Organisation der Kurse
8.1. Die Veranstaltungsorte und -zeiten werden schriftlich (postalisch oder per E-Mail) ausgewiesen.
8.2. Die Kursleitung handhabt die Hausordnung und kann Personen, die den Kursablauf erheblich stören, von der weiteren Teilnahme teilweise oder ganz ausschließen. In diesem Fall haben die ausgeschlossenen TeilnehmerInnen keinen Anspruch auf Rückerstattung der bereits entrichteten Gebühren.

9 Hausordnung
Die TeilnehmerInnen bestätigen mit ihrer Anmeldung die Hausordnung für die jeweiligen Veranstaltungsorte anzuerkennen.

10 Datenschutz
Gemäß § 5 Landesdatenschutzgesetz weise ich darauf hin, dass ich Namen und Anschriften von TeilnehmerInnen zur weiteren Information auf EDV speichern. Adressen und Telefonnummern von TeilnehmerInnen dürfen nicht für andere Zwecke verwendet und/oder an Dritte weitergegeben werden.

11 Gültigkeit
Sämtliche Vertragsbedingungen sind schriftlich (postalisch oder per E-Mail) zu vereinbaren. Sollten einzelne Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Vertragsbestandteile nicht berührt. Abweichend ausgehandelte Abmachungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich (postalisch oder per E-Mail) vereinbart worden sind. Dieses Schriftformerfordernis kann nicht durch mündliche Abrede aufgehoben werden. Zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses bestehen keine mündlichen Nebenabreden.

Singen, Fassung Juli 2017


Homepage-Sicherheit